decouverte cote d azur
Verfügbarkeit & Preise Online buchen

Die Schätze des Var

Entdecken Sie den Var und seine Schätze, das ideale Ziel für Ihren Urlaub in der Sonne!

DSCF1226

Strand La Badine

Der Strand La Badine liegt auf dem östlichen Dünenstreifen der Halbinsel Giens in Hyères, nur 150 m vom Campingplatz Le Méditerranée entfernt. Groß und Klein werden vom feinen Sand und dem klaren Wasser begeistert sein, und der Strand ist ideal für Kinder, die hier völlig sicher nach Herzenslust im seichten Wasser spielen können. Bei gutem Wetter hat man eine fantastische Aussicht auf die Inselgruppe îles d’Hyères und die Halbinsel. Vom Campingplatz aus führt ein Fußgängerpfad im Schatten hoher Pinien zu diesem Strand.

almanarre

Strand Almanarre

Dieser lange weiße Sandstrand erstreckt sich über etwa 5 km entlang der Salzstraße, einem der beiden Dünenstreifen, die den einzigartigen Charakter der Halbinsel Giens ausmachen.
Wenn der Mistral weht, zieht der Strand viele Wind- und Kitesurfer an. Die Strände des gegenüberliegenden Dünenstreifens sind dagegen windgeschützt.
Auf der anderen Seite der Straße können Sie die alten Salzgärten erkennen, wo sich viele wildlebende Vögel wie Flamingos versammeln.
Der Strand Almanarre ist nicht nur ein schöner Ort zum Baden und für Wassersport, sondern bietet auch allabendlich ein wundervolles Schauspiel: den Sonnenuntergang, den Sie bei Ihrem Urlaub in Hyères auf keinen Fall verpassen sollten.

domaine du rayol 1600x1200

Park Domaine du Rayol

Diese 20 Hektar große geschützte Naturstätte, am Fuße des Gebirgszugs Massif des Maures und gegenüber der Inselgruppe îles d’Hyères, ist Eigentum der Küstenschutzbehörde Conservatoire du Littoral. Der Park lädt zu einer Reise durch die Mittelmeerlandschaften der Welt sowie durch Landschaften mit trockenerem oder subtropischem Klima ein (vertreten sind 11 Regionen der Welt!). Die schönsten Urlaubserinnerungen entstehen mit der Familie: deshalb bietet der Park für große und kleine Besucher eine spielerische Einführung zum ökologischen Gärtnern sowie zu den verschiedenen Lebensräumen in dieser in der Region einmaligen Anlage.

village des tortues

Schildkrötendorf in Carnoules

Das „Village des Tortues“ in Carnoules ist ein in seiner Art einzigartiges naturpädagogisches Zentrum zur Erhaltung und zum Schutz der Schildkröten. Es beherbergt die Forschungs- und Artenschutzaktivitäten des Vereins SOPTOM.
Entdecken Sie mit der Familie dieses 2 Hektar große Dorf inmitten der Natur, um dort alles über die Griechische Landschildkröte und mehr als 50 Arten aus aller Welt zu erfahren. 
Täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Wir empfehlen Ihnen einen Besuch am Vormittag, um die dann aktiveren Schildkröten besser beobachten und deren Fütterung um 10.00 Uhr (außer mittwochs) miterleben zu können.

mine cap garonne pradet

Bergwerk von Cap Garonne in Le Pradet

Eine der fünf schönsten mineralogischen Stätten der Welt! Beim Besuch dieser früheren Kupfermine erfährt man auf lebendige Weise viel über das Leben der Bergarbeiter und die Geschichte des Gesteins - ein faszinierendes Abenteuer für Groß und Klein. Diese einmalige Stätte auf dem Gipfel des Cap Garonne bietet auch einen Panoramablick auf die Inselgruppe îles d’Hyères und die Reede von Toulon. Rundherum gibt es zahlreiche Wanderwege.
Es finden ausschließlich geführte Besichtigungen statt, die ca. 1:15 h dauern. Reservierung wird dringend empfohlen.

telepherique mont faron

Berg Mont Faron und seine Seilbahn in Toulon

Die Seilbahn des Berges Mont Faron ist einmalig in Südfrankreich.
Mit ihr gelangen die Einwohner der Stadt Toulon sowie die vielen Touristen vom Fuße des Berges direkt bis zum Gipfel in etwa 584 Meter Höhe.
Neben dem wundervollen Rundblick über die Reede von Toulon gibt es dort auch ein Denkmal zur Landung der Alliierten in der Provence und den Ereignissen im Sommer 1944, den Zoo „Fauverie du Faron“ sowie verschiedene Rundwanderwege und zwei Restaurants (davon ein Panoramarestaurant).

ile de porquerolles 2830138 1920

Îles d’Or, die „Goldinseln“

Die Inselgruppe îles d’Or oder îles d’Hyères besteht aus 3 Inseln vor der Spitze der Halbinsel Giens: Porquerolles, Port-Cros und Le Levant.
Porquerolles, die meistbesuchte und touristischste der Inseln, erreichen Sie per Fähre ab La Tour Fondue. Vor Ort finden Sie zahlreiche Restaurants, Eiscafés und Geschäfte. Erkunden Sie die Insel mit dem Fahrrad (kann vor Ort gemietet werden), baden Sie im kristallklaren Wasser am berühmten „Silberstrand“ Plage d'Argent oder besuchen Sie den Leuchtturm, die alte Windmühle „Moulin du Bonheur“ oder das Fort Sainte-Agathe.
Port-Cros ist die wildeste der Inseln und seit 1963 zum Nationalpark erklärt - ein Paradies für Wanderer und Taucher. Vom Hafen in Hyères gelangen Sie in etwa 45 Minuten dorthin.

Sarah Graziani 9662 (Large)

Presqu'île de Giens

Die Halbinsel Giens ist mit dem Festland durch zwei Dünenstreifen verbunden, genannt Doppel-Tombolo, und bietet eine Abfolge von wilden Küsten, Buchten, Stränden und Kiefernwäldchen. Der zwischen den beiden Dünenstreifen gelegene See Étang des Pesquiers ist Tummelplatz vieler Zugvögel. Ein Muss ist auch der reizende kleine Hafen Niel, der sich seinen malerischen Charakter bewahrt hat. Vom Hafen in La Tour Fondue legen die Fähren zur Inselgruppe îles d’Hyères ab. Die Halbinsel ist ein idealer Ort für Wassersportarten, hauptsächlich für Kite- und Windsurfen sowie Sporttauchen. Wanderfreunde können entlang des berühmten Küstenpfades atemberaubende Landschaften entdecken und auch an einer der zahlreichen Buchten am Weg Halt machen, um in das kristallklare Wasser des Mittelmeeres einzutauchen.

Réalisation : ESE Communication - Photos et plans non contractuels - Mentions légales - Politique de confidentialité